Verein

h1 – Fernsehen aus Hannover wird getragen von einem gleichnamigen eingetragenen Verein auf der Grundlage einer Satzung. Geleitet wird der Verein von einem ehrenamtlichen Vorstand.  Im Verein sind bereits etliche Mitglieder der Stadtgesellschaft und der Region Hannover organisiert, die Mitgliedschaft steht aber mit den in der Satzung beschriebenen Einschränkungen jedem und jeder offen.

Ohne Verein kein Sender – Mitglied werden im Trägerverein

Das Niedersächsische Mediengesetz sieht vor, dass Bürgermedien in unabhängiger Trägerschaft geführt werden. Das könnte auch eine Kapitalgesellschaft sein. Aber für einen Sender, der Demokratie und Partizipation fördern will und von Bürger/innen gemacht wird, bietet sich das klassische Prinzip ein Mensch, eine Stimme an, und das geht am besten im Verein.

Und so haben sich bereits 1994 Menschen in Hannover zusammengesetzt und den Verein „Offener Kanal Hannover“ gegründet. Sie wollten mit Blick auf das 1993 geänderte Landesrundfunkgesetz die Chance auf Einrichtung ein Bürgerfernsehens in Hannover wahrnehmen. Heute wissen wir, dass sie
erfolgreich waren. Vielen Dank den Menschen der ersten Stunde für ihre Weitsicht und Hartnäckigkeit.

Aber mit der Lizenzierung des OK Hannover, heute h1, ist die Vereinsarbeit
nicht erledigt, sondern sie ist noch wichtiger geworden. Der Verein ist  weiterhin Träger des Senders. Hier werden die Richtungsentscheidungen getroffen, der Haushalt festgelegt, die zukünftige Existenz abgesichert. Wer bei h1 arbeitet, sich als Produzent engagiert, es einfach gut findet, dass es mit h1 einen Fernsehsender für die Region gibt, sollte unbedingt Mitglied im Verein werden.

Und wer möchte, dass es den Bürgersender h1 auch in Zukunft noch gibt, der
sollte dem gemeinnützigen h1-Trägerverein beitreten, denn je mehr Schultern mithelfen, desto besser können wir h1 durch Veränderungen und stürmische Zeiten zu neuen Ufern und Zielen tragen. Nicht zuletzt tragen die Mitgliedsbeiträge dazu bei, dass h1 seine Ziele besser verwirklichen kann. Und wer mitträgt, kann auch über die Richtung mitentscheiden. Also gleich Mitglied werden.