TV Reportage: Zwischen Tradition und Moderne – Landwirtschaft im Norden der Region Hannover

Landwirte sind heutzutage immer häufiger die Buh-Männer und Frauen der Nation. Alles außer Bio wird an den Pranger gestellt. Gülle-Verordnungen, zum Teil einseitig geführte – und manchmal auch scheinheilige – Debatten zum Thema Tierwohl und der zunehmende Preisdruck auf Agrarerzeugnisse. Diese schaden nicht nur dem Image der Menschen, die uns ernähren. Martin Schlüter hat sich in der Region Hannover mit einigen Fragen zur modernen Landwirtschaft auf die Suche gemacht und in dieser TV-Reportage Antworten gefunden.

Mehr Wohnraum in Hannover für Studierende aus dem Ausland

Immer mehr Schulabgänger entscheiden sich für das Studium, sowohl in Deutschland als auch international. Die Wissenschaftsstadt Hannover zählt mittlerweile rund 5.900 ausländische Studierende. Doch was unternimmt die Stadt, um den klugen Köpfen eine Bleibe zu bieten? Damit zum Beginn des Wintersemesters alle Studierenden bezahlbaren Wohnraum finden können, startete die Initiative Wissenschaft 2016 die Kampagne „Schlüsselerlebnisse…

Blutspende im Hawaiistil

Fast jeder empfindet es als wichtig, aber kaum einer tut es. Blutspenden. Gerade zur Urlaubszeit in den Sommermonaten fehlen in den großen Kliniken oft Blutreserven. Potentielle Spender müssen mit immer kreativeren Mitteln an die Nadel gelockt werden. Unsere Mitarbeiterin Janna Remmers hat sich eine Mottospende in der List angeschaut und sich dabei selbst einen halben…

Die Blaue Zone – Kulturcamp für Leute ab 55 am Pavillon

Alt werden bedeutet, den ganzen Tag zu Hause zu sitzen und zurück zu denken an alte Zeiten? -Nein, es bedeutet, weiterhin aktiv sein Leben zu gestalten. Das Kulturzentrum Pavillon und der Verein Spokusa widmen sich der Altersgruppe 55+ und haben zwei Wochen ein Kulturcamp mit dem Namen „die Blaue Zone“ veranstaltet. Die TeilnehmerInnen konnten sich…