Niedersachsen hat eine neue Landesregierung

In Niedersachsen ging es seit der Landtagswahl wirklich schnell, bis die politischen Kontrahenten SPD und CDU sich auf eine Koalition verständigt hatten . Mit der gestrigen Unterzeichnung des Koalitionsvertrags war der Weg zur Regierungsbildung frei geworden. Heute Vormittag war Stefan Weil erneut für die nächsten fünf Jahre mit überwiegender Mehrheit von den Abgeordneten zum Ministerpräsidenten gewählt worden. Im Hinblick auf die Realisierung anstehender Schwerpunktaufgaben besonders in den Bereichen Bildung, innere Sicherheit und Digitalisierung stellte der Ministerpräsident heute sein Kabinett zusammen. Fünf Minister kommen aus der SPD, fünf vom Koalitionspartner CDU. Der Ministerpräsident ist gewählt, die Regierung steht – jetzt haben die Niedersachsen allen Grund, für die nächsten fünf Jahre auf eine erfolgreiche Politik zum Wohle des Landes.

Iran meets Afghanistan: Die Blumerie Ostad in Hannover

Wie oft haben Sie schon mal einen Mann im Blumengeschäft gesehen? Nicht als Kunde sondern als Florist!? Was in Deutschland wohl ein seltener Anblick ist, ist in Afghanistan Gang und Gebe. In der Blumerie Ostad am Lister Platz beweist das persisch – afghanische Duo, Zahra und Fahim, dass Integration auch auf ganz anderen Wegen gelingen…

Neuer Plenarsaal für Niedersächsischen Landtag

Neuer Plenarsaal für Niedersächsischen Landtag Die Abgeordneten des kürzlich neu gewählten Niedersächsischen Landtags haben seit Freitag ein neues Zuhause. Vor nahezu drei Jahren wurde das Leineschloss mit seinem denkmalsgeschützten Plenar-Anbau zur Großbaustelle. Gerüste und Bauzäune sind nun gefallen und geben den Blick frei auf ein runderneuertes Parlamentsgebäude, dessen äußere Gestalt erhalten blieb und im Innern…

Abschlussbericht – Enquetekommision zu Stasi in Niedersachsen

Vor zweieinhalb Jahren setzte der Niedersächsische Landtag eine 17-köpfige Enquetekommission zur Aufarbeitung der Machenschaften der DDR-Stasi auf dem Gebiet Niedersachsens ein. Es gab zuvor Hinweise, dass die Aktivitäten der politischen Geheimpolizei des benachbarten SED-Staats bis 1989 nicht an der DDR-Grenze Halt machten sondern sogar von mehr als 200 Stasi-Spitzeln aus Niedersachsen, sogenannten Inoffiziellen Mitarbeitern, aktiv…