DDR-Kunst im Sprengel Museum Hannover

Das Sprengel Museum zeigt in der neuen Ausstellung „Grafik Ost“ 115 Druckgrafiken aus der DDR Zeit. Grafiken waren vor allem in den 1970er und 1980er Jahren ein Medium der Freiheit. Sie waren für jeden erschwinglich. Die Kunstobjekte wurden von Dr. Gerard Girardet zusammengetragen. Gerard Girardet war zwischen 1978 und 1985 Referent in der Ständigen Vertretung der BRD bei der DDR in Ost-Berlin tätig und dabei von 1980 bis 1985 Kulturreferent.

Kunst für jedermann mit „Kunststoff“

Junge Leute sollen auch wieder mehr Spaß an der Kunst haben. Leandra Busch und Daphne Schüttkemper haben sich das zumindest mit „Kunststoff“ zum Ziel gesetzt. Ins Leben geruft wurde das Forum vom Kunstverein Hannover. Mit Workshops, außergewöhnlichen Führungen und Poetry-Slams soll das Thema „Kunst“ für jeden zugänglicher gemacht werden. Dieses Mal geht´s um den Druck…

Wege zum Smartphone: Eine interaktive Ausstellung

Die interaktive Ausstellung „Wege zum Smartphone“ im Historischen Museum zeigt auf spielerische Weise die Entwicklung der elektronischen Kommunikation. Aufgeteilt in verschiedene Themenbereiche wie z.B. Fernsehen, Rundfunk, Film, führt die Ausstellung zu dem derzeit modernsten Kommunikationsgerät: dem Smartphone. Ein kleines Gerät, das es schafft, alle Medien in sich zu vereinen.

Wieviel Subjektivität steckt im Dokumentarfilm

Ein Dokumentarfilm eröffnet uns oft einen Blick in eine Welt, die wir ohne diesen Film vielleicht nie kennengelernt hätten. Die Frage ist allerdings, wie wahrheitsgetreu diese Welt ist. Im Grunde sehen wir ja nur die Realität, die der Filmemacher uns auferlegt hat. Wir waren beim unabhängigen Filmfest in Osnabrück und haben mit Experten und Dokumentarfilmern…